Besuch der 4HSA und 5HSA beim eBazar der PH Wien

Am 16. März 2017 besuchten die 5HSA und 4HSA gemeinsam mit Prof. Mag. Robert Schrenk den eBazar der PH Wien . Bei dieser Veranstaltung kommen verschiedene Stakeholder aus dem Schulwesen, genauer gesagt Schüler/innen, Lehrer/innen und Unternehmen zusammen, um sich über aktuelle Themen auszutauschen und Best Practice vorzuzeigen.

 

Mit je einem Projekt für die Nutzung von digitalen Medien im Unterricht pro Klasse gingen auch wir an den Start: Die 4HSA konnte ihr diesjähriges Projekt „Blind Stories“ vorzeigen, bei dem es darum geht, das Erlernen einer Sprache lustiger zu gestalten. Das Prinzip ist einfach erklärt: man liest einen Satz einer Geschichte und schreibt einen weiteren dazu, um die Geschichte weiterzuführen. Die Länge der Geschichte bzw. die Anzahl der Sätze kann man davor auswählen. Entweder, man wird einer zufälligen „Story“ zugeordnet, oder die Lehrkraft erstellt eine, um diese mit der Klasse zu spielen.

 

Die 5HSA hatte das Projekt „FirnApp“ aus dem vorhergehenden Schuljahr komplett überarbeitet und mit neuen Features ausgestattet. Die neuen Funktionen umfassen z.B. einen Ferien-Countdown und einen digitalen Kummerkasten. Über den Kummerkasten kann an die Schulsprecher/innen und die Schulleitung Feedback gesendet werden, um den Schüler/innen eine gute Möglichkeit zu bieten, konstruktive Kritik auszuüben.

 

Einen ganzen Nachmittag lang hatten die beiden Klassen die Möglichkeit ihre Projekte vorzustellen. Es gab viele Lehrkräfte und Schüler/innen, die sich für den Ablauf und die Umsetzung unserer Projekte interessierten und auch konstruktives Feedback gaben.

 

Text: Catherina Schuhmann (5HCSA)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um hier zu kommentieren