Begabungsförderung

Unser Commitment zur Exzellenz

Eine für alle zugängliche Topausbildung ist die Antwort der Hertha Firnberg Schulen auf die immer komplexer werdenden Herausforderungen der heutigen Zeit. Unser Ziel sind SchülerInnen, die ihr Potential erkennen und entwickeln, sich dem Prinzip des Lifelong Learning verschreiben und die Erfolg haben – auf ihrem weiteren Bildungsweg und in ihrem zukünftigen Beruf.

Ein dynamischer Bildungsbegriff ist die Grundlage des Wissens- und Kompetenzerwerbs an den Hertha Firnberg Schulen. Individualisierung wird dabei großgeschrieben. Das beginnt bei der Wahl einer Schwerpunktsetzung für den eigenen Bildungsweg: Je nach Neigung und Interesse steht es jungen Erwachsenen offen, unter anderem Mehrsprachigkeit, Wirtschaftswissen, Medienkompetenz oder Science bzw. Naturwissenschaften zum Fokus zu machen. Das Motto der Schule in diesem Zusammenhang ist Diversität, welche weit über in diesem Schultyp gängige Bildungsangebote hinausgeht.

Unser Verständnis von Bildung erfordert Leistungsbereitschaft und schafft gleichzeitig ein Umfeld, in dem die Lernenden viel Unterstützung und Wertschätzung für ihren Einsatz erfahren. Das Resultat: AbsolventInnen, die in der überwiegenden Zahl einen post-sekundären Ausbildungsweg beschreiten und auf dem globalisierten Arbeitsmarkt sehr erfolgreich ihre Karrierepläne umsetzen.

Begabungs- und Exzellenzförderung ist an den Hertha Firnberg Schulen gelebte Realität und darüber hinaus ein gesellschaftspolitisches Statement der Schule. Dieses zielt darauf ab, jungen Frauen und Männern - unabhängig von ihrem sozialen Hintergrund - ein innovatives und attraktives Bildungsangebot zu machen. Dank den begabungs- und exzellenzfördernden Initiativen der Schule haben wir uns als Exzellenzstandort positioniert, an dem eigenverantwortlicher Wissens- und Kompetenzerwerb gefordert und gefördert wird.

Das Potential- und Exzellenzprogramm International Career Promotion hat dabei in vielerlei Hinsicht besondere Vorbildwirkung für die gesamte Schule: gelebte Mehrsprachigkeit auf Topniveau, Peeraktivitäten, Kooperationsprojekte mit Institutionen aus den Bereichen Bildung und Wirtschaft, der Erwerb von Zusatzqualifikationen wie externen Sprachzertifikaten und des Europäischen Exzellenzlabels  CertiLingua, gelebte Interkulturalität - all das und vieles mehr zeichnet das Commitment der Schule zur  Begabungsförderung  über soziale und genderkonnotierte Grenzen hinweg aus.