Berufsbildung

Unser Praxisunterricht

„Auch im Genuss soll stets die Weisheit führen.“
Voltaire (1694-1778) frz. Philosoph der Aufklärung

160922-hfs-tourism-rest-still-gedeck

Unter „Praxis“ verstehen wir an den Hertha Firnberg Schulen unsere fachpraktischen und fachtheoretischen Fächer, die die Umsetzung von theoretischem Wissen in praktische Fertigkeiten direkt im Berufsbild ermöglichen.

Im Kochunterricht ist es wichtig, über das grundlegende Fachwissen hinaus einen guten Geschmack  zu entwickeln, kreative Seiten in sich selbst zu entdecken und Nachhaltigkeit, wie auch Teamorientierung, zu leben.

Im Serviceunterricht erlernen die SchülerInnen Dienstleistungsqualität. Das bedeutet, dass die Gäste von der Kundenbetreuung so begeistert sind, dass sie in jedem Fall wieder kommen wollen.

In den praktischen Gegenständen erhalten die SchülerInnen weit mehr als nur eine fachpraktische Ausbildung. Wir vermitteln Werte, Arbeitshaltung, Professionalität, Neugierde und Freude am Tun.

Unsere Lehrkräfte bringen einen großen beruflichen Erfahrungsschatz mit, sind pädagogisch ausgebildet und lieben ihren Beruf.  Damit können die SchülerInnen von Profis lernen.

In Spezialisierungsfächern wie Jungsommelier/Jungsommelière, Barkeeper oder KäsekennerIn, können international anerkannte Zertifikate erworben werden.

Ergänzt und vertieft wird die fachpraktische Ausbildung durch Pflichtpraktika, die unsere SchülerInnen in den Sommermonaten in der gehobenen Hotellerie und Gastronomie im Inland und im fremdsprachigen Ausland absolvieren. Die SchülerInnen lernen dabei professionell zu agieren und sich in der realen Arbeitswelt zu bewähren.